Wappen der Provinz Verona

Zwischen Bozen und Verona

Eine Gruppenreise im Juni 2018 führe mich von unserem Quartier Spiazzi aus nach Verona, Sirmione, Malcesine, Limone, Riva del Garda und Bozen mit Ritten. Um Padua kennenzulernen, sowie um nachzuholen, was mir in Spiazzi und in der Stadt Bozen zu kurz gekommen war, unternahm ich im August 2018 eine individuelle Fahrt. Zwar musste ich Padua vorerst streichen, aber Spiazzi und Bozen konnte ich genauer erkunden.

< Wappen Provinz Verona (entspricht dem Stammwappen della Scala)

Flagge Italiens in Verona

Wappen Caprino-Veronese

Galerie Spiazzi (40 Fotos)
Das kleine Dorf im Monte Baldo-Massiv, heute zur Gemeinde Caprino Veronese gehörend, ist ein bemerkenswertes Quartier. Für alle natürlich wegen der "Madonna della Corona" in einer abenteuerlich in den Fels gebauten Klosterkirche. Für mich aber auch wegen einer einst prächtigen Villa, die zu restaurieren sich schon seit einiger Zeit ein sehr mutiger Mensch anschickt.

< Wappen Caprino-Veronese

Spiazzi-Kloster

Wappen Split-Dalmatien
 

Galerie Verona (70 Fotos)
Die Großstadt an der Etsch brilliert mit ihrer Mischung von baulichen Zeugnissen dreier Blütezeiten: unter den Römern, den Scaligern, den Venetianern und schließlich den Habsburgern. Klar, dass die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Unverzichtbarer Höhepunkt: der open air - Genuss einer Verdi-Oper in der Arena di Verona, in meinem Fall eine grandiose Aida-Aufführung.

< Wappen Stadt Verona

Arena di Verona

Wappen Sirmione
 

Galerie Sirmione (35 Fotos)
Faktisch als Insel mit vorgelagerter Landzunge liegt diese Halbinsel reizvoll an der Südspitze des Gardasees. Sie lockte ebenfalls schon die Römer an, die sich jedoch auf die Nutzung als Ferien- und Kurort für Reiche beschränkten. Während von ihren Villen und Badeanlagen nur noch, gleichwohl imposante, Ruinen zu sehen sind, ist die mächtige Festungsanlage der Scaligeri gut erhalten.

< Wappen Sirmione

Sirmione

 Wappen Limone  Wappen Malcesine

Galerie Limone und Malcesine (35 Fotos)
Vom See her wird das Ortsbild von Malcesine ebenfalls von einer Scaliger-Burg geprägt. Zwischen ihr und dem Palazzo dei Capitani herrscht quirliges Treiben im alten Ortskern. Limone, als auf einem schmalen Streifen Land zwischen dem See und den steil aufragenden Felsen gelegenes Örtschen, fasziniert durch seinen malerisch-mediterranen Fischerdorf-Charakter.

< links: Wappen Limone; rechts: Wappen Malcesine

Limone

Wappen Riva del Garda

Galerie Riva del Garda (30 Fotos)
Sogar hier am Nordufer herrschten eine Zeit lang die Scaliger, die die bestehende Wasserburg Rocca di Riva ausbauten. Für deren heutiges Aussehen sorgte im 19. Jh. die k.u.k.-Armee. Sozusagen im Hinterland ragt die Burg Arco auf. Für kurze Zeit konnten die Grafen von Arco ihre Herrschaft auf Riva ausdehnen. Von der einstigen Bahnstrecke von Trient nach Riva del Garda ist immerhin noch das Bahnhofsgebäude erhalten.

< Wappen Riva del Garda

Riva del Garda

Wappen Bozen   Hist. Wappen Ritten

Galerie Bozen (35 Fotos)
Bozen ist nicht nur Landeshauptstadt, sondern Zentrum Südtirols, ist Universitätsstadt, Bischofssitz, Messestandort und und und. Hier münden die Eisack und die Talfer in die Etsch, umgeben von hohen Bergketten. Am Bahnhof Bozen zweigt von der Brennerbahn die Strecke nach Meran und in den Vinschgau ab. Die steile Rittner-Seilbahn hievt einen hinauf nach Oberbozen, wo es mit der Rittner-Schmalspurbahn weiter geht nach Klobenstein.

< links: Wappen Bozen; rechts: Hist. Wappen Ritten

Bozen-Wappen

Wappen-Abb.: Wikipedia Fotos: © Herbert Ujma, 2018 www.ujmaweb.de