Info zur Person:

Beruflich war Dr. Werner Schuster als Arzt und als Medizinischer Informatiker tätig. Er wurde am 20. Januar 1939 in Sanya-Moshi, Tansania, geboren, war evangelisch, verheiratet und hatte drei Kinder.

Er trat 1964 in die SPD ein, war u.a. von 1985 bis 1995 SPD-Unterbezirksvorsitzender im Rheingau-Taunus-Kreis, seit 1989 Kreistagsabgeordneter und seit 1990 Mitglied des Bundestages.

Sein Spezial-Thema war die Entwicklungspolitik, auch in praktischer Form bei vielen konkreten Projekten in seinem Geburtsland Tansania.

Meine im Rückblick wertvollsten politischen Lehrjahre sind die 1980'er Jahre im Umfeld von Werner Schuster gewesen. Obwohl ich auch vorher alles andere als ein Streamliner gewesen bin, motivierte er mich mit seiner unerbittlich konsequenten Art, für die eigenen Überzeugungen zu werben, zu streiten, zu kämpfen. Ich bin dankbar, einige Jahre während seiner Zeit als SPD-Chef im Rheingau-Taunus-Kreis "sein" Pressesprecher gewesen zu sein.

Für die damalige Website des SPD-Ortsvereins Walluf hatte ich folgenden Nachruf verfasst:

Unser Parteifreund Dr. Werner Schuster ist in der Nacht vom 9. auf den 10. Mai 2001 einer heimtückischen Krankheit erlegen.

Voller Dankbarkeit blicken die Wallufer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten besonders auf die letzten zehn Jahre zurück, in denen er uns als Bundestagsabgeordneter weitaus häufiger zur Verfügung stand, als es einem kleinen Ortsverein wie Walluf eigentlich zukommt. Wer ihn bei unseren öffentlichen Veranstaltungen oder Betriebsbesichtigungen erlebt hat, kennt ihn als ehrliche Haut, kein Blatt vor den Mund nehmend, aber nie hohle Phrasen dreschend. Eben "kantig und kompetent".

Sein enormes Arbeitspensum erstreckte sich auf viele Ebenen: die Stadt Idstein, den Rheingau-Taunus-Kreistag, den Wahlkreis Rheingau-Taunus-Limburg, die SPD Hessen-Süd, die Bundespolitik und auf sein Spezialgebiet, die Entwicklungspolitik. Nebenbei schob er Nachtdienst als Notarzt, nicht zuletzt, um immer wieder zu erleben, wie es im Alltag von Otto Normalverbraucher aussieht. Seine Frau und seine grosse Familie gaben ihm die Kraft, sich völlig uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen, global denkend und an vielen Orten handelnd.

Werner Schusters Tod ist auch für uns ein schmerzlicher Verlust, aber sein vorbildliches Engagement wird uns auch künftig motivieren. Wir sind dankbar, dass wir zu seinen Freunden gehören durften und werden Dich, lieber Werner Schuster, als Politiker und als Menschen nie vergessen!

Die Mitglieder der Wallufer SPD

* * *
© Herbert Ujma, www.ujmaweb.de

 

Portrait Werner
Dr. med. Werner Schuster, MdB

Kino-Dia SchusterAls Mitglied seiner Wahlkampfleitung habe ich diverse Info- und Werbematerialien gestaltet, u.a. dieses Dia zum Einsatz in der Kino-Werbung. Meine Idee, statt des üblichen Portraitfotos eine Karikatur einzusetzen (nicht nur bei diesem Dia), ist von dem Grafiker Josef Muhr umgesetzt worden.

Foto Wahlabend
Mit Spannung verfolgen Werner und ich am Wahlabend 1998 die einlaufenden Ergebnisse der Bundestagswahl.
Foto: privat, Autor leider unbekannt