Meine Alpentouren 2016 und 2017

Vignette Alpentouren Herrliche Umwege
von Oberbayern nach Oberbayern


25. - 31. August 2016 und 29. Sept. bis 03. August 2017
Vignette Zugspitze 1 Endlich auf der Zugspitze

Fast 69 Jahre alt musste ich werden, um erstmals den höchsten deutschen Berg zu besuchen. Dabei ist es so einfach, sich morgens in Garmisch-Partenkirchen, neben dem "Normal"-Bahnhof, in die Zugspitz-(Zahnrad-)Bahn zu setzen, auf dem Zugspitz-Platt umzusteigen in die Seilbahn, am Schneefernerhaus vorbeizuschweben und (fast) auf dem Gipfel anzukommen. (16 Fotos)

Vignette Pragser Wildsee 2 Durch Südtirol und Österreich

Von Garmisch-P. über den Brenner, einen Kaffee in Klausen, Grödnertal - Grödner Joch - Gadertal, Übernachtung in Bruneck, Ahrntal (siehe unten) Pustertal, Pragser Wildsee, Toblach, (schwupps, jetzt kommt Tirol / Österreich) Lienz an der Drau, Großglockner-Hochalpenstraße/Hochtor, (schwupps ist man im Land Salzburg, Übernachtung in Zell am See, Saalachtal, Lofer, Inzell, Traunstein, Waging = Familientreffen am Waginger See. (24 Fotos)

Vignette Burg Taufers 3 Die Burg Taufers

Sand in Taufers heißt der Ort im Ahrntal, wo auch die Reinbach-Wasserfälle rauschen. Die romanischen Teile (13. Jh.) der Burg stammen von den edelfreien Herren von Taufers, die gotischen (16. Jh.) u.a. von den Bischöfen von Brixen. Die imposante Burganlage auf 957 m Höhe ist gut erhalten, ein Teil der Innenräume ist zugänglich und enthält eine Ausstellung, weitere Räumlichkeiten sind per Führung zu besichtigen. (12 Fotos)

Vignette Hochtor 4 Über das Hochtor zu den Dolomiten-Zacken

Ein dem kurzen Familientreffen am Waginger See vorgelagertes"Date" südlich von Rosenheim nutze ich zu einer Umrundung des Tegernsees (Pause in Bad Wiessee), nebst Vorbeifahrt am Schliersee sowie Fahrt über die Tatzelwurmstraße. Von Waging über die Großglockner-Hochalpenstraße mit Hochmais, Edelweiss-Spitze und Kaiser-Franz-Josefs-Höhe ging es nach Lienz und in das Drau-Tal. In Sillian galt meine Kaffeepause der Burg Heinfels, um dann nach Südtirol ins Pustertal zu wechseln und Bruneck anzusteuern. (40 Fotos)

Vignette Mantua 5 Von den Brunecker zu den Mantuanischen Zinnen 

Von Bruneck durch das Gadertal und Gröden nach Bozen musste ich die erste Wetterpleite hinnehmen. Doch von dort bis zum eigentlichen Ziel der Tour, der Stadt Mantua in der Lombardei, strahlte wieder die Sonne. Den Regierungssitz des ehemaligen Herzogtums Mantua konnte ich daher ausgiebig bestaunen. Die zweite Wetterpleite ereilte mich in Sirmione (Südufer des Gardasees). Besser wurde es weder am Lago d'Iseo noch in Tirano, noch am Bernina-Pass. Auch bis Bregenz blieb das Wetter schlecht und von dort bis nach Walluf war es eh' dunkel. (48 Fotos)

© www.ujmaweb.de , Sept. 2017